Begleitende Kinesiologie

 

Das Wort Kinesiologie kommt aus dem Griechischen und bedeutet im ursprünglichen Sinne: “Lehre der Bewegung“.

Es steht damit für die Frage:

Was bewegt mich innerlich als auch äußerlich?

 

Bestimmt wird diese Arbeit durch den sanften Muskeltest, der uns in verschiedene stressbeladene Situationen, Emotionen und Verhaltensmuster führt.

Blockaden können aufgezeigt und durch verschiedene Techniken,  wie zum Beispiel dem Meridianausgleich, emotionalem Stressabbau oder Visualisierungen balanciert werden. 

Begleiten kann die Kinesiologie zum Beispiel bei

    • Problemen in der Familie oder in Beziehungen
    • Unruhe, Anspannung
    • Fehlendem Wohlbefinden und nicht ausreichender Lebensenergie
    • Konflikten mit sich selbst und anderen
    • Befreiung von ungewollten Verhaltensmustern
    • Trauer

 

Diese wunderbare sanfte Arbeit eignet sich auch sehr gut für Kinder und Teenies, zum Beispiel bei folgenden Themen:

    • Mobbing in der Schule
    • Traurig ohne Grund?
    • Angst vor Arbeiten/ Prüfungen
    • Persönlichkeitsentwicklung

     

 

Das Wertvollste im Leben ist die

 Entfaltung der Persönlichkeit

und ihrer schöpferischen Kräfte.
Albert Einstein

 

Herzen-rund

Praxis für

        KÖRPER, GEIST & SEELE